AdobeStock_35128133.jpg

Physiotherapie

Physiotherapie bedeutet, den Körper und seine Bedürfnisse zu verstehen.

Unser Team untersucht, berät und behandelt Patienten jeden Alters mit körperlich oder psychisch bedingten Defiziten. Ausgangspunkt der Bewegungstherapie ist eine ausführliche Untersuchung, bei der Funktionsstörungen und Schmerzen ermittelt werden.

 

Ein spezielles und auf die individuellen Bedürfnisse des Patienten angepasstes Übungs- und Behandlungsprogramm baut die Selbständigkeit nach einer Erkrankung oder Verletzung wieder auf. So tragen wir nachhaltig zum Wohlbefinden und der Lebensqualität unserer Patienten bei. Therapieziel ist die Förderung der Gesundheit sowie Schmerzfreiheit bzw. -reduktion.

Manuelle Therapie

Bobath-Therapie

Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

Krankengymnastik am Gerät 

Massage

Wärme- / Kältetherapie

 

Manuelle Therapie – Sehen, Tasten und Verstehen

Schmerzen, eine begrenzte Mobilität und Kraftverlust sind Anzeichen für ein Problem des Bewegungsapparats. Ob Hexenschuss, Kopfschmerzen oder Tennisellenbogen: Die Manuelle Therapie hilft bei Bewegungseinschränkungen und Verletzungen mit langer Ruhigstellung, zum Beispiel nach Brüchen. 

Unser Ansatz ist es, die zugrundeliegenden Ursachen zu verstehen und zu beseitigen – und nicht nur Symptome oberflächlich zu behandeln. Wir berücksichtigen dabei alle an einer Erkrankung beteiligten Nerven, Muskeln und Gelenke.

 

In der Behandlung versuchen wir, Schmerzen zu reduzieren und das Zusammenspiel zwischen Gelenken, Muskeln und neuralen Strukturen wieder herzustellen. Dies erfolgt durch mobilisierende Techniken des Physiotherapeuten und speziell an den Patienten angepasste Übungen, die auch zuhause durchgeführt werden.

 

Therapieziel ist die Wiederherstellung der individuellen körperlichen Belastbarkeit des Patienten und eine bessere Lebensqualität.

_U9A5301.jpg
 
_U9A5454.jpg
Bobath-Therapie

Das Bobath-Konzept motiviert Patienten zu selbstständigen Bewegungen. So erhält das Gehirn die Möglichkeit, Bewegungsabläufe und Körperhaltungsmuster zu speichern, um sie dann im Alltag zu nutzen.

 

Die Bobath-Therapie ist ein spezielles Behandlungskonzept für Erwachsene und Kinder mit einer Beeinträchtigung des zentralen Nervensystems. Durch gezielte Behandlungstechniken unserer Physiotherapeuten und Motivation werden Bewegungsfolgen aufgebaut, Gleichgewichtsreaktionen geübt und die Körperwahrnehmung verbessert. 

 

Ziel der Therapie ist es, die Selbstständigkeit und Lebensqualität der Patienten zu erhöhen.

 

Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

Die Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation (PNF) ist ein Behandlungskonzept für Patienten mit Bewegungsstörungen, wie sie bei Parkinson, infolge eines Schlaganfalls und nach chirurgischen Eingriffen auftreten können.

 

Das PNF-Konzept wird laufend durch aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse und Techniken ergänzt. Durch Berührung und verbale Stimulation lösen die Physiotherapeuten spezielle Bewegungsabläufe, sogenannte Pattern, aus. Im Laufe der Behandlung werden automatische Bewegungsabläufe gefördert, Muskelspannungen reguliert und gelähmte Körperabschnitte stimuliert.

 

Therapieziel ist die Aktivierung von ungenutztem Bewegungspotenzial, zudem erfahren Haltung und Koordination eine Verbesserung. Gemeinsam werden so geeignete Bewegungsstrategien für den Alltag des Patienten entwickelt.

_U9A5366.jpg
 

Krankengymnastik am Gerät (KGG)

Die gerätegestützte Krankengymnastik ist eine kombinierte Therapieform von krankengymnastischen Techniken mit Erkenntnissen aus Sport- und Trainingswissenschaften. Patienten führen die Übungen an speziellen medizinischen Trainingsgeräten unter Betreuung unserer ausgebildeten Physiotherapeuten aus.

 

Für jeden Patienten erstellen wir einen persönlicher Trainingsplan, der sich an Krankheitsbild und aktuellem Befund orientiert. Gemeinsam wird so eine Leistungssteigerung und Erarbeitung funktioneller Bewegungsmuster realisiert.

 

Therapieziel sind Verbesserungen der Muskelfunktion und -struktur, der Durchblutung sowie der Funktion des Atmungs- und Kreislaufsystems.

_U9A5350.jpg
 
_U9A5223.jpg
Massage

Die Massage ist eine unterstützende Behandlungsform, die ergänzend zu anderen Therapien eingesetzt wird. Sie erzielt auch allein große Erfolge und wirkt sich positiv auf das allgemeine Wohlbefinden aus.

 

Bei der klassischen Massagetherapie behandeln wir Muskel- und Bindegewebe mit verschiedenen Grifftechniken. Durch die Lockerung von Verspannungen und eine Förderung der Durchblutung werden Kreislauf bzw. Blutdruck positiv beeinflusst.

 

Wärme- / Kältetherapie

Die sogenannte Thermotherapie ist eine ergänzende Behandlungsform in der Physiotherapie. Als Wärmeanwendungen wenden unsere ausgebildeten Therapeuten Rotlicht, eine Heiße Rolle oder Fangopackungen an. In der Kältetherapie kommen in der Behandlung Eispackungen zum Einsatz.

_U9A5466.jpg